Kredit mit wenig Einkommen

Schufa ohne negativen Einträge allein ist kein grünes Licht für einen Kredit, vor allem dann nicht, wenn man wenig Einkommen hat. Wie hoch muss überhaupt das Einkommen sein, damit man von den Banken als kreditwürdig gesehen wird? Man soll ein Nettoeinkommen von über € 1.079,99 haben. Alles was darunterliegt, gilt bei den Banken als nicht pfändbar.

Das heißt, erst auf das darüberliegende Einkommen darf eine Bank greifen und im Fall eines Zahlungsausfalls sein Geld zurückholen.

Was steigt noch die Chancen auf einen Kredit bei Wenigverdiener? Hat der Kreditnehmer einen Bürgen, welcher eine gute Bonität und ein stabiles Einkommen vorweisen kann, so erhöhen sich die Chancen auf eine Kreditzusage erheblich. Eigene Bonität ist natürlich auch von großer Bedeutung – auch wenn das Einkommen nicht hoch ist, wird es als positiv gesehen, wenn es solche Eigenschaften wie Regelmäßigkeit und Dauerhaftigkeit verfügt. Sprich, man soll in einem regulären Arbeitsverhältnis sein, und nicht etwa in einem Befristeten.

Bestehen neben dem Wunschkredit auch weitere Kredite, so wird es meist von den Banken als negativ angesehen. Allerdings gibt es Möglichkeiten diese zu ändern, sei es durch eine Laufzeitverlängerung und damit verbundene Ratensenkung, oder eine Umschuldung.

Natürlich gibt es bei den Banken immer wieder Ausnahmen – vor allem den langjährigen Kunden kommen Banken oft entgegen. Aber auch Online findet man genug Anbieter, dessen Kriterien bei Kreditvergaben von Klassischen etwas abweichen.